Das Holzgestell

Fichtenholz ist vergleichsweise weich, dafür aber leicht. Es strahlt auch als Brett den schlichten Charme dieses einheimischen Baumes aus.

Vom Schreiner angefertigt kommt die Konstruktion völlig ohne Metall aus. Dafür steckt viel Handarbeit darin! Boden, Kopf- und Fußteile werden einfach zusammengesteckt und mit kleinen Keilen befestigt. Die Halterung für die Wiegenschleier wird mit dem breiten Ende von oben her in die vorgesehene Öffnung hinein gedreht und sitzt dann stabil.

Die sanft geschwungene Form ordnet sich Ihrem Wohnstil unter.

Der Korb

Der Weidenbaum mit seinen langen Zweigen, die dem Himmel entgegenwachsen, wurde schon immer zum Flechten von Körben verwendet.

Unser Korb wird in Deutschland, nahe der holländischen Grenze, hergestellt und ist von ausgezeichneter Qualität.

Der luftdurchlässige Boden ist die ideale Auflagefläche für....

Die Matratze

Eine handgearbeitete Rosshaarmatratze ist sicherlich das Beste, was Sie Ihrem Kind für sein Wiegenkörbchen bieten können.

Rosshaar ist – wie Wolle – temperaturausgleichend und durch seine runde Form selbstreinigend. Es sorgt durch seine geringen Berührungspunkte für stets gute Durchlüftung und so für ein angenehm trockenes Bettklima. Hohe Elastizität und Formbeständigkeit beugen Haltungsschäden vor.

Der Matratzenüberzug besteht aus einem naturbelassenen Baumwollstoff.

Der Wiegenschleier

Zwei Schleier aus zarter Chiffonseide, blau und rosa, mit Pflanzenfarben gefärbt.

Durch das übereinanderlegen entsteht im Inneren der Wiege ein zauberhafter pupurner Farbton. Er entspricht in etwa der Lichtwahrnehmung, die das Kind schon im Mutterleib erlebt. So fühlt sich Ihr Baby besonders geborgen und beruhigt.

Das Nestchen

Die weiche Polsterung in einer Hülle aus Baumwollbatist (GOTS-zertifiziert) ist mit Rohwolle von Schafen aus kontrolliert biologischer Tierhaltung gefüllt. („Heilwolle“)

Wolle ist temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend. Sie bildet eine wärmende Hülle, die gut atmen kann.

Der auswechselbare Überzug für das Nestchen, bestehend aus einem leichten Wollköper, wird in einer Pflanzenfärberei in alter Handwerkstradition gefärbt.

An Farben stehen zur Verfügung rosa, pink, apricot, hellblau, mittelblau, flieder, hellgrün, mittelgrün, beige, wollweiß, gelb und goldgelb. (gut zu sehen bei www.faerbehof.de auf der dortigen Farbkarte des shops).

Für welchen der Farbtöne Sie sich entschieden haben, können Sie mir telefonisch oder per Email mitteilen. Der überzug wird individuell für Sie gefertigt. Das Färben mit Pflanzenfarben ist ein lebendiger Prozess und kann im Gegensatz zur chemischen Färbung leichte Abweichungen in der Farbe und kleine Unregelmäßigkeiten aufweisen. Auch die Farbdarstellung Ihres Bildschirms ist zu berücksichtigen!